World of Voice and Singing

Center Gravity / Fluid Power / Vocal Freedom

1.2/ Klangfarben, Charakteristiken, Timbre (Teil 5)

Hinterlasse einen Kommentar

 

Stimme hören, fühlen und SEHEN

Während meines Studiums vor einigen Jahren wurde ich in der Universität der Künste Berlin Zeugin einer Versuchsreihe zu einem Programm, dass Gesangsslehrern ermöglichen soll, die Gesangsststimme ihrer Schüler im Unterricht zu visualisieren und möglichst objektiv zu beurteilen. Einige Jahre später war das Programm „Voce Vista“ auf dem Markt und mittlerweile gibt es noch weitere Software dieser Art. Inzwischen wird es von manchen Lehrern bereits im Unterricht verwendet.

Ich bin der Sache mit einiger Skepsis begegnet, da ein solches visuelles Feedback die Gefahr birgt sich auf ein technisches Instrument zu verlassen, anstatt die eigene Hörfähigkeit sowie Körper- und Klangempfindung auszubilden und zu differenzieren. Und es verleitet zu direkten Vergleichen und kann damit die individuelle Stimmentwicklung unterlaufen. Dennoch lässt sich nicht ignorieren, dass eine technische Stimmanalyse interessante und auch lohnende Erkenntnisse liefern kann, wenn man sie behutsam einsetzt,  z.B. – gekoppelt mit der differenzierten auditiven Beurteilung – zu Beginn der Gesangsausbildung durchführt und nach einiger Zeit des Lernens wiederholt. Es ist für den Schüler durchaus interessant die Entwicklung seiner Stimme nicht nur fühlen und hören sondern auch sehen zu können.

Die singende Stimme wird mittels Mikrophon aufgenommen. Das Schallsignal wird dann in einer Spektralanalyse, Sonagramm dargestellt. Erkennen kann man in einem solchen Sonagramm zum Beispiel die (Sänger)formanten, den Grundton, Obertöne, dominierende Obertonbereiche und die Teiltöne im Frequenzspektrum der jeweiligen Stimme. Ebenso kann man Geräusche erkennen und Besonderheiten wie Stimmeinsatz oder Vibrato. Man kann auch die Wirkung des Ansatzrohres auf den Stimmklang untersuchen – nur die Klangfarbe entzieht sich der Analyse eines solchen Programmes bisher weitehend.

Klangfarben visualisieren

Allerdings auch auf diesem Gebiet gibt es bereits grosse wissenschaftliche Fortschritte. So soll es bald eine Software geben, die Klangfarben unterscheiden kann:

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-3959-2005-12-08.html

Und für eine detalliertere Obertonanalyse gibt es auch:

http://www.sygyt.com/de/overtone-analyzer

Maria Goeres

© Copyright und Urheberrecht Maria Goeres 2012. Vervielfältigung und Einbindung in andere Webseiten oder Blogs als Kopie, RSS oder in anderweitiger Form ist nur nach meiner ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung gestattet.

Autor: Stimmbildung

Vocalcoaching, Stimmbildung, Gesangsunterricht. Center Gravity • Fluid Power • Vocal Freedom

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s