World of Voice and Singing

Center Gravity / Fluid Power / Vocal Freedom

1.1/ Stimmumfang und Register (Teil 3)

Wie schon im letzten Beitrag erwähnt, hängt es von persönlichen, musikalischen, kulturellen und ästhetischen Kriterien ab, ob eher Brust- oder Kopfstimmanteile bevorzugt werden und was genau ausgewogen bedeutet. Diese Kriterien können von Gesangskultur zu Gesangskultur, Genre, Stil und musikalischem Material sehr unterschiedlich sein.

Heute geht es um Kopfstimme, Falsett und Pfeifregister:

Bei einer Frauenstimme wird der höheren Lage die Kopfstimme und das Pfeifregister (manche sprechen hier auch von Falsett) zugeordnet. In der Praxis ist eine klare Abgrenzung dieser hohen Register nicht immer so eindeutig, das trifft auch die teilweise Mischung mit der Bruststimme zu. Um solche Mischphänomene besser zu beschreiben werden manchmal sogar zusätzliche Bezeichnungen wie die der „Superkopfstimme“ eingeführt.

Ein Beispiel für hohe Kopfstimme mit nicht ganz eindeutiger Abgrenzung zum Falsett:

1. Leona Lewis „Cant breathe“: http://www.youtube.com/watch?v=a2jHgV_7-Fw

Ein Beispiel für hohe Kopfstimme mit nicht ganz eindeutiger Abgrenzung zum Pfeifregister

2. Minnie Riperton „loving you“ http://www.youtube.com/watch?v=auYCXBzep9o

Ein Beispiel für Kopfstimme mit nicht ganz eindeutiger Abgrenzung zur Mischfunktion:

3. Kate Bush „Wuthering Heights“: http://www.youtube.com/watch?v=Fk-4lXLM34g

4. Corinne Bailey Rae covers „Venus as a Boy“: http://www.youtube.com/watch?v=2xGaxN_Qkbw

5. Derselbe Song in der Mischfunktion, Björk „Venus as a Boy“: http://www.youtube.com/watch?v=ZaxUZH0cbhM

Obwohl es bei Männern einen klaren physiologischen Unterschied gibt zwischen Kopfstimme und Falsett, lassen sich beide Register in der Praxis nicht immer eindeutig voneinander abgrenzen. Dennoch habe ich einige Beispiele aus dem Popbereich gefunden, die sich dem Falsett zuordnen lassen. Bekannt dafür sind Sänger wie Prince, Michael Jackson, Marvin Gaye und Freddi Mercury.

Beispiele für männliches Falsett:

6. Prince, „Adore“: http://www.youtube.com/watch?v=leG8lgFM9VE

7. The communards „So cold the night“: http://www.youtube.com/watch?v=Fx1lAdi1f-8

8. Sigur Ros „Glosoli“: http://www.youtube.com/watch?v=Bz8iEJeh26E

9. Earth, Wind, Fire „Reasons“: http://www.youtube.com/watch?v=0NnXIxSAa1QE

Beispiel für eine nicht ganz eindeutige Abgrenzung der Kopfstimme zu einer teilweise Mischung mit der Bruststimme:

10. The Police „Roxanne“: http://www.youtube.com/watch?v=k3EmA-eJPxs

Pfeifregister:

Das extrem hohe Pfeifregister wird selten eingesetzt, und oft handelt es sich eher um eine Mischung zwischen Kopfstimme, Falsett und Pfeifregister. Es gibt allerdings einige Sängerinnen im Soulbereich, die das Pfeifregister intensiv verwenden. Besonders bekannt dafür sind Rachelle Ferrell, Betty Wright und Minnie Riperton.

11. Minnie Riperton „Could It Be I’m In Love“: http://www.youtube.com/watch?v=GXTQWIaKTKs (ab 2:25 min)

12. Betty Wright „No Pain, no Gain“: http://www.youtube.com/watch?v=QOJBxGHI1xQ (ab 2:20 min)

Feldaufnahmen aus anderen Kulturen:

13. Frauen, reine Kopfstimme, Ansätze zu Falsett und leicht gemischte Kopfstimme):

1-Indonesien, 2-Zentralafrika, 3-Südkorea

14. Männer, Kopfstimme, Falsett, Pfeifregister:

1- Mongolei, 2- Brazilien, 3-Europa, 4-Mongolei

Und in den nächsten Tagen geht es dann weiter mit tollen Beispielen zu Bruststimme, Strohbass und Mischfunktion.

keep in touch🙂

Maria Goeres

Autor: Stimmbildung

Vocalcoaching, Stimmbildung, Gesangsunterricht. Center Gravity • Fluid Power • Vocal Freedom

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.